Dienstag, 24. Oktober 2017
Senioren-Service-Zentrum Allershausen
Wo und wie leben unsere Bewohner?

Das gesamte Haus ist rollstuhlgerecht gebaut und mit den notwendigen Hilfsmitteln ausgestattet. Zusätzlich finden sich noch diverse Nebenräume wie z. B. einen Bastel- und Beschäftigungsraum,eine Therapieküche, Aufenthaltsräume und freundliche Sitzecken.

Sie können zwischen Ein- und Zweibettzimmern wählen. Beide Möglichkeiten haben ihre Berechtigung und ihre eigenen Vor- und Nachteile. Es gilt deshalb in jedem Einzelfall genau abzuwägen, welche Wohnform wohl die geeignetste ist. Egal wofür sie sich entscheiden sollten, eine Änderung ist sehr wohl möglich.

Alle Zimmer verfügen über eine Rufanlage, ebenso die Sanitärräume und das Bad. Zur Zimmerausstattung pro Bewohner gehört ein Pflegebett (auch Niederflurbett b. Bed.) ein Schrank, einem abschließbarem Wertfach, Tisch, Stuhl und Nachtkästchen.

Sollten sie bei uns Gast werden, liegt es uns sehr am Herzen, dass sie eigene Gegenstände, die für sie wichtig sind (z.B. Bilder; einen
liebgewonnen Sessel u .ä.) mitbringen können. Ein Fernsehanschluss ist in beiden Zimmerkategorien vorhanden.

Wir verfügen über 20 Einbettzimmer und 11 Doppelzimmer. Für eine Hausbesichtigung stehen wir jederzeit zur Verfügung und machen gerne einen Termin mit Ihnen aus. 

Einbettzimmer
Die Einbettzimmer sind mit einer eigenen Nasszelle und einem
Telefonanschluss ausgestattet.
SSZ Einzelzimmer
Zweibettzimmer
Bei den Zweibettzimmern teilen sich jeweils zwei Zimmer eine Nasszelle.
Für Telefonate steht hier das hauseigene tragbare Telefon zur Verfügung.
SSZ Doppelzimmer
SSZ
SSZ Garten

Seit 2010 gibt es einen abgeschlossen Gartenbereich (mit Hochbeeten, verschieden duftenden Pflanzen, kleinem Gartenteich, Tastwand), der auch von Bewohnerinnen und Bewohnern mit Demenz ohne Gefahr des „Verlaufens“ genutzt werden kann.

Im Sommer bieten wir Ihnen eine Grillmöglichkeit im Garten an. 

Nach Rücksprache können eigene Haustiere mitgebracht werden, sofern sie der Bewohner selber versorgen kann.

Besuchszeiten?

Sie können ihren Angehörigen den ganzen Tag besuchen. Sogenannte Besuchszeiten gibt es bei uns nicht. Sollten sie mit ihrem Angehörigen gemeinsam außer Haus gehen, informieren sie uns bitte unbedingt darüber.

Der Tag endet in unserem Haus ungefähr gegen 19 Uhr. Zu dieser Zeit kehrt bereits bei vielen Bewohnern das Bedürfnis nach Nachtruhe ein. Bitte nehmen sie darauf Rücksicht und planen ihre Besuche entsprechend.
Noch eine wichtige Anmerkung
Wir sind ein „offenes“ Haus, ohne abgeschlossenen Wohnbereich für Bewohner, die „weglaufgefährdet“ sind.