Dienstag, 24. Oktober 2017
Wie alles begann
Begonnen hatte alles mit Gründung der ambulanten Hauspflege Allershausen im Jahr 1989.

Mutig geworden durch die ständige Nachfrage der Kunden der ambulanten Hauspflege nach Kurz- und Langzeitpflege mieteten wir, Gerhard Pichler, Helga Pichler und Gerhard Kellerer Räume im alten Rathaus Allershausen an, gründeten den Verein "Alten-Tages- und Begegnunsstätte, schlossen mit den Kassen und dem Bezirk Oberbayern die entsprechenden Verträge und erhielten die Genehmigung für eine stationäre Einrichtung für 8 Bewohner.
Gründungsmitglieder SSZ 
SSZ Historie
Tagsüber kamen noch 10 Besucher/innen in die sogenannte Tagespflege. Es war gemütlich und familiär, aus zwei ehemaligen Wohnungen war eine stationäre Pflegeeinrichtung entstanden. Obwohl es den Bewohner sehr gefiel, ihr neues Heim, entsprachen die Räumlichkeiten im Laufe der Jahre kaum noch den Vorgaben nach dem Heimgesetz und da ein aufwendiger, teurer Umbau drohte, entschlossen wir uns zum Bau eines neues, zeitgemäßen Gebäudes.

Im Juni 2000 war es dann endlich soweit. Die ersten Bewohner des „Senioren-Service Zentrum Allershausen e.V.“, - der Verein war mittlerweile umbenannt worden- zogen in ihr neues Heim im Breimannweg 17 in ansprechende Doppelzimmer ein.

In den folgenden Jahren nahm die Nachfrage nach Einzelzimmern immer mehr zu, so dass  wir nochmal einen Neubau, diesmal nur mit Einzelzimmern wagten. Im Jahr 2008 entstand dann unser Anbau mit 15 modernen Einzelzimmern. Im Januar 2009 ging der Neubau in Betrieb.

Mit  42 Bewohnern ist das "SSZ" eine kleine, überschaubare Einrichtung. Sie liegt mitten im Grünen, nicht weit entfernt vom Ortskern, mit seinen zahlreichen Angeboten.

 

Mittlerweile sind Gerhard Pichler und Gerhard Kellerer in den wohlverdienten Ruhestand gewechselt. Sie stehen dem SSZ jedoch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

SSZ Historie